Bild Künstler

Florian Weber solo & Jeeep - Doppelkonzert

Jazz

Mit 35 Jahren ist der Pianist Florian Weber bereits auf Augenhöhe mit den internationalen Größen des Jazz. Tomasz Stańko, Pat Metheny, Albert Mangelsdorff oder Michael Brecker - mit allen stand Weber schon auf der Bühne oder im Studio. Das Lob der Kritiker ist Ausdruck einer Erfolgskarriere, in deren Verlauf sich Weber als feste Größe in der globalen Szene etablierte. Ehrungen hat der Tausendsassa bis dato schon reihenweise eingeheimst: den Steinway-Preis beim Solopiano-Wettbewerb auf dem Montreux Jazz Festival, 1. Preis beim Monaco Jazzwettbewerb, den ECHO Jazz in der Sparte "Bester Pianist national" und den WDR-Jazzpreis für Improvisation, um nur einige zu nennen. Homepage F. Weber

Das Trio Jeeep macht schon mit seiner ungewöhnlichen Besetzung neugierig: Stephanie Wagner (Querflöte), Thomas Langer (Gitarre) und Ralf Cetto (Kontrabass) setzen nahezu kammermusikalisch die kreativen Ideen ihrer Songs um. Das Fehlen eines Schlaginstrument verschafft den Instrumenten Raum, der Gesamtsound ist warm und schwebend und doch voll treibendem Rhythmus. Atemberaubende Unisonopassagen stehen neben weiten Klangräumen, die jedem Musiker Platz zur Entfaltung geben, lateinamerikanische Leichtigkeit neben ungeraden Metren und funky grooves. Eine wunderbare Mischung aus Virtuosität und Melodik. Jeeep auf youtube ; Homepage

Vorverkauf über www.ticket-regional.de

Fr, 18.05.2018

20:00 Uhr

buchcafé

20,00 €

18,00 €

17,00 € zzgl. Vorverkaufsgebühr
15,00 € inkl. Vorverkaufsgebühr